Dienstag, 19. Februar 2013

Liebes Tagebuch... 19.02.2013

Genervt von der Doppelmoral. Pferde darf man nicht im Essen verarbeiten, bei Schweinen und Kühen ist es aber nicht so schlimm.
Entweder muss man damit leben, dass auch "Haustiere" gegessen werden oder muss dann konsequent auf totes Tier verzichten.

Aber man sollte zum Verbraucher schon ehrlich sein und drauf schreiben welche Tiere denn verarbeitet wurden. Wer weiß wie oft man als Zusatz bald lesen wird: Kann Spuren von Mäusen und Schaben enthalten.

****

Habe Podcasts für mich entdeckt. Bildung zum Hören eine Alternative zum Musik hören.

Schön auch der nrrrdz / i heart digital Podcast.

*****

Anklick Tipp: everdaysexism

Besser als das Tumblr zum #aufschrei Hashtag, da dieser leider mittlerweile ziemlich eigenartig verwendet wird und so viel Spam und Blödsinn reinkommt.

1 Kommentar:

Claudia und Joachim (Groschi) hat gesagt…

Hi, ich hole mir gerne podcast von Byern 2
http://www.br-online.de/podcast/radio/mp3-download-podcast-uebersicht-bayern2.shtml
Bei den Tieren bin ich auch zwiegespalten, wobei ich mehr und mehr vom Fleischessen wegkomme. Wir haben die Zeit der Fuchsmorde durch die Jäger, Füchse sind intelligent und sozial veranlagt in ihren Familiengruppen. Jagd an sich gehört reformiert. Bruachen wir die Jagd, wenn die natur alles selbst regeln könnte, wenn sie nur dürfte? Es ist eine Schande, wie wir mit unseren Mitlebewesen dieses Planeten umgehen.