Samstag, 25. Juni 2011

Will ich nicht (1)

((c)Ullmann)
Immer wenn ich alte Menschen in beigen Sachen sehe, drängt sich mir ein Gedanke auf: Warum? 

Warum trägt man diese nichtssagend und langweilige Farbe. Den einzigen denen diese Farbe steht sind nur Kamele und deren Verwandten.
Ich frage mich dann, wird man mit Eintritt in das Rentenalter zur Seite genommen und einer Gehirnwäsche unterzogen. 

Lebt man mehrere Tage lang in einem beigen Raum, mit beiger Bettwäsche, beigen Waschbecken und beigen Essen. Danach ist man dann entweder geistig gestört oder ergibt sich in sein Schicksal und unterstützt fortan die Produktion beiger Gegenstände, vornehmlich Kleidung.

Ich möchte das nicht! Lieber werde ich mit 70 (oder wann immer ich in Rente gehen kann) richtige bunter Klamotten tragen. Gerne auch Augenkrebs verursachende Farbkombinationen wie pinkes T-Shirt mit buntem Papagei Print, dazu eine hellblaue Leggins mit Glitzerapplikationen und orangene Stoffschuhe. Alternativ eine Kittelschürze um meine runzligen Tattoos auch richtig in Szene zu setzen.

Immerhin habe weder meine Tante noch meine Omas (sie Ruhen in Frieden) großartig Beige getragen. Es besteht also Hoffnung.
Ihr werdet mich nicht kriegen!

Kommentare:

Weltbeschreiber hat gesagt…

Um ein vielgeliebtes Graffiti in meiner Straße zu zitieren "Aussehen ist kackscheiß".

"Unangepasstes" Aussehen und stockkonservative Lebenseinstellung ist weit schlimmer - und weit verbreiteter.
Die Einstellung und die Taten erzählen von Anpassung oder nicht.

In diesem Sinne: stay punk, stay wild!! :D

Alienne hat gesagt…

Oh je... ich trage vorwiegend schwarz...

Federkissen hat gesagt…

@Alienne Ist das falsch?! ^^

Frau N. hat gesagt…

*Gg* Also ich finde schwarz nicht falsch. Ich mag schwarz.Das passt fast immer.

Aaaaber zurück zu beige...beige ist, keine Ahnung, meine Hassfarbe gleich nach dunkelblau. Gestern hab ich im TV eine Frau gesehen, die war so 70 oder 80 ich hab nur halb hingehört und trug immer noch pink. Also es gibt doch noch Hoffnung.

Claudia und Joachim (Groschi) hat gesagt…

hmja, in 25 Jahren mag ich nicht grau und beige umherlaufen. Man sollte tragen, was einem gefällt, ohne sich an "Normen" richten zu müsen.
Stehen die farben für einen gewissen Stillstand? Immer wieder stelle ich hier in Deutschland fest, daß man für eine Großteil durchaus "Ja" sagen kann.